Vor dem Wigwam zu lesen

Von Paul Kane (1810-71), Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=1336538

Um eine Geschichte zu erzählen, die Hand und Fuß hat, muss man manchmal, auch wenn sich das eigentlich nicht gehört, das eigene Auge an ein fremdes Schlüsselloch drücken, weil sich jenseits der Tür nicht nur Möbel sondern eine ganze Welt befinden kann. Das stand auf Seite 2 des Lehrbuchs für angehende Medizinmänner und Geschichtenerzähler.

Dass das nur metaphorisch gemeint war, verstand der kleine Indianer, den seine Familie Löwenherzchen nannte, der aber bei allen anderen Kindern als Kleiner Feigling bekannt war, erst, als er feststellte, dass ein Wigwam nicht über ein Schloss, geschweige denn ein Schlüsselloch verfügte. Es hätte schon eines Zauberstabs bedurft, um dieses Problem zu lösen, aber so lernte unser kleiner Indianer gleich noch, was es bedeutet, dass man nicht jedes Wort auf die Goldwaage legen darf.