Verstimmt

Und noch einmal ein Beitrag aus dem Jahr 2015. Da gerade wieder Wahlen anstehen, hat er vielleicht noch ein wenig Aktualität.

Von CDU – Diese Datei wurde Wikimedia Commons freundlicherweise von der Konrad-Adenauer-Stiftung im Rahmen eines Kooperationsprojektes zur Verfügung gestellt.Deutsch | English | français | македонски | русский | +/−, CC BY-SA 3.0 de, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=30246831

 

Die ganz große Koalition – bestehend aus allen im Bundestag vertretenen Parteien und auch denen, an die wir uns gerade noch erinnern können – lauschte ins Land hinein: Und hörte nichts. Wo waren sie geblieben, die Stimmen derer, die sonst so bereitwillig gewählt hatten, was ihnen als alternativlos angeboten, vielleicht sogar angedroht worden war?

Da blickten die Volksvertreter kurz von ihren wohlgefüllten Futtertrögen auf und fragten sich, was… nein, nicht was das zu bedeuten hätte, sondern was man dagegen tun könne. Dem Generalsekretär der christlichsten aller Parteien erschien die Zurückhaltung der Wählerschaft als ein Vertrauensbeweis, als ein Zeichen dafür, dass man alles ganz genau so haben wolle, wie es sowieso bleiben würde. Weiterlesen