Hoffmann und Campe machen sich einen Lenz

Dichterlesung Siegfried Lenz in der Landesvertr. Hamburg

Dichterlesung Siegfried Lenz in der Landesvertr. Hamburg

1952 hat Siegfried Lenz seinen Roman ‚Der Überläufer‘ abgeschlossen, veröffentlicht wurde er 2016. Übrigens von dem Verlag, der ihn ursprünglich abgelehnt hatte. Und seitdem verkauft sich das Buch offenbar richtig gut.

Damals, in den ersten Nachkriegsjahren, schien es politisch wohl nicht opportun, einen Deserteur zum Helden eines Romans zu machen. Heute feiert ihn die FAZ als meisterlich. Was er vielleicht 1952 war, vielleicht.

Aber was sagt er uns heute? Die Schrecken des Krieges kennen wir schon aus Weiterlesen

Die guten alten Zeiten 2.0

Selten findet ein so großes Ereignis in einem so kleinen Rahmen statt, doch ist es der guten Sache geschuldet, dass wir unserer segensreichen Tätigkeit nicht im Lichte der Öffentlichkeit nachgehen können. Ich begrüße Sie also leise, aber deshalb nichts weniger herzlich zur Eröffnung des Instituts zur Rekonstruktion der Geschichte.

Bisher galt: Wer das Sagen hatte, bestimmte die Zukunft. Künftig wird aber auch gelten: Wer das Sagen hat, der bestimmt die Vergangenheit. Nun werden Sie einwenden, die Zukunft steht noch bevor, sie wird gemacht, sie kann also beeinflusst werden. Die Vergangenheit hingegen ist schon geschehen, sie ist abgeschlossen, und entzieht sich damit der Beeinflussung. Aber wenn wir ehrlich sind, dann gestehen wir uns doch ein, dass es immer die Sieger waren, die Geschichte schrieben. Weiterlesen