Ein Abend in Neuenhaus

Dinkelberg43 [CC BY-SA 3.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)%5D, von Wikimedia Commons

2018 hatte ich mich mit meinem Text „Der Kahn“ erfolgreich an dem Wettbewerb „Vechtegeschichten / Vechtverhalen“ beteiligt. Ich habe an anderer Stelle darüber berichtet. Am 17.01.19 findet wieder eine Lesung statt, diesmal in Neuenhaus in der Grafschaft Bentheim. Eintritt frei und für die Besucher gibt es das Buch gleich mit dazu. Das ist möglich, weil die Europäische Union das Projekt gefördert hat. Das bedeutet umgekehrt allerdings auch, dass dieses Buch nicht im Handel erhältlich ist. Man muss schon in die Grafschaft Bentheim oder eine Weiterlesen

Advertisements

Schreiben und lesen

Albertus Magnus
von Heinrich Apel, Magdeburg
Foto: Manfred Voita

Es ist schon wieder ein paar Tage her. An einem Dienstagabend war es soweit, das Buch mit den Bildern und Geschichten zur Vechte wurde der Öffentlichkeit präsentiert. Die im wesentlichen aus den Autorinnen und Autoren, ihren Familien und Freunden, den Vertretern der regionalen Politik und den Menschen bestand, die von Anfang an dabei waren. Nennen möchte ich besonders die Projektkoordinatorin Christiane Nitsche, die auch den Schreibworkshop in Nordhorn geleitet hatte und an besagtem Dienstag durch das Programm führte.

Ein Saal in einem der Gebäude, die einst von der Textilindustrie genutzt wurden, dem Wirtschaftszweig, der Nordhorn auf die Karte der deutschen Industriestandorte gesetzt hatte.

Christiane hatte gefragt, wer bereit wäre, aus seinem Text vorzulesen und ich Weiterlesen

Der Kahn

Foto: Manfred Voita

Meine Schwägerin schickte mir einen Zeitungsausschnitt, natürlich nicht mehr ausgeschnitten, eingetütet, frankiert und so weiter, sondern fotografiert und ab ins Netz. In der Grafschaft Bentheim war ein Kurzgeschichtenwettbewerb ausgeschrieben worden. Thema: Die Vechte. Die Vechte war auch hier schon mal Thema, aber ich bin nicht in der Grafschaft aufgewachsen und fühlte mich nicht angesprochen.

Bis die Ausschreibungsfrist sich gen Ende neigte und meine Frau nach dem Stand meiner Bemühungen fragte. Äh… Also fuhren wir in die Grafschaft und machten uns einen schönen Tag. Spaziergänge an der Vechte, Geschichten und Orte ihrer Kindheit, also nicht die der Vechte, die meiner Frau. An der Vechtequelle waren wir schließlich schon gewesen. Ein Wettrennen mit der Sonne, die es schließlich schaffte, hinter irgendeinem Wald unterzugehen, bevor wir noch einen Blick auf den dicken roten Glutball Weiterlesen

Dann eben so

Eigenes Foto

Neuenhaus liegt in der Grafschaft Bentheim, hat fast 10.000 Einwohner und besitzt bereits seit dem 14. Jahrhundert die Stadtrechte. Eigentlich ist es ein hübsches Städtchen, und weil alle Sätze, die mit eigentlich beginnen, nicht gut ausgehen, kann auch an dieser Stelle nur ein aber folgen. Gut, das wäre jetzt erledigt. Wie gesagt, es ist ein hübsches Städtchen mit vielen sehenswerten Häusern, die aus dem in der Grafschaft gern verwendeten hellen Sandstein erbaut wurden, dem Bentheimer Sandstein.

Auf dem Gebiet der Gemeinde Neuenhaus fließt die Dinkel in die Vechte, was an sich kein großes Ding ist, beides sind eher kleine Flüsse, aber Wasser hat ja, solange es sich an die vorgesehenen Wasserwege und Flussbetten hält, eine ungemein dekorative Wirkung. Weiterlesen

Unangefochten: Die Vechte

An der Vechte Foto: Hanne Wesselink

An der Vechte

Die Vechte entspringt in der Nähe von Darfeld, was wiederum in der Nähe von Coesfeld liegt und nicht Kuhsfeld sondern Kosfeld gesprochen wird. Sie fließt dann durch das Münsterland, wird in der Grafschaft Bentheim langsam zu einem sehenswerten Fluß und verlässt schließlich bei Laar Deutschland, um gleich darauf in den Niederlanden als Overijsselse Vecht weiterzumachen. Nördlich von Zwolle trifft sie auf Zwarte Water, einen deutlich kleineren Fluß, der aber den schöneren Namen hat und fließt deshalb als Zwarte Water weiter ins Zwarte Meer, das über das Ketelmeer mit dem Ijsselmeer verbunden ist.

Weiterlesen