Auf dem Fehn

Foto: Manfred Voita

Ja, es stimmt. In meinem letzten Beitrag ging es um Porzellan, allerdings um ein ganz bestimmtes Porzellan, das für eine ganze Region steht. Die dargestellte Tasse ist eine Teetasse, wie sie in Ostfriesland weit verbreitet ist, so weit, dass dieses Dekor als ostfriesische Rose bekannt wurde. Kaum eine Ostfriesin, ja sogar kaum ein Ostfriese, wird dieses Teetassen nicht kennen, die meisten haben oder hatten das entsprechende Teeservice im Schrank. Die Tasse in Verbindung mit der See stand also für einen Aufenthalt in Ostfriesland. Diesmal in Warsingsfehn, in Leer und in Aurich.

Warsingsfehn deshalb, weil uns Freunde eingeladen hatten, die dort leben. Warsingsfehn ist eines der vielen ostfriesischen Fehndörfer, die während der Erschließung der Hochmoore entstanden. Ein Hauptkanal, die Wieke, diente der Entwässerung und dem Abtransport des gewonnenen Torfs. Von diesem Hauptkanal gingen weitere Kanäle ab, zum Beispiel Weiterlesen