Cobbo, Kobbo, Teuto

Tecklenburg also. Gut 40 Kilometer nördlich von Warendorf gelegen. Im Teutoburger Wald. Boah, ey. Kann eigentlich nichts einfach sein? Da setzt man sich mit seinem Alltagswissen an einen Text und das sieht ungefähr so aus: Teutonen – Teutoburger Wald – Hermann der Cherusker, der, das wissen wir, nicht Hermann, sondern Arminius hieß – Varusschlacht – großer Sieg, gute Reklame = Deutsche = Teutonen. Und dann das: Der Teuto hieß bis 1616 Osning und wurde erst von Philipp Clüver umbenannt.

Tacitus, und damit sind wir wieder bei der Varusschlacht, sprach vom saltus teutoburgiensis. Und ab geht die Post, denn ob Tacitus das so geschrieben hat oder anders, ob er damit die Region gemeint hat, die heute als Teutoburger Wald bezeichnet wird, das ist alles völlig ungeklärt. Sagen die einen. Die anderen: Kalkriese! Da gibt es Ausgrabungen und ein Museum. Wir sind uns ganz sicher. Leider nicht im Teuto… aber auch nicht so weit weg. Gut, die Zweifel wachsen.

Philipp Clüver war sich jedenfalls sicher. Weiterlesen