Gedankenfreiheit oder Gedankenlosigkeit?

Wieso sind wir eigentlich immer einer Meinung?

Ich neige ja dazu, quer im Stall zu stehen, wie man das im Münsterland nennt, wenn einer nicht ganz ins System passt. Aber dann lese ich die Zeitung und wir sind einer Meinung, wir haben Recht.

Wobei? Nur ein paar Beispiele!

Wir wissen viel besser als die Amerikaner, wer der neue Präsident werden soll, bzw. die neue Präsidentin und wir verstehen überhaupt nicht, dass offenbar Millionen Amerikaner ganz anderer Auffassung sind. Idioten. Nicht, dass ich falsch verstanden werde. Ich will hier nicht eine Lanze für Herrn Trump brechen. Huch, wo kommt denn diese kriegerische Ausdrucksweise her? Egal.

Wir sind uns auch einig darin, dass Herr Erdogan in der Türkei übertreibt. Ich war noch nie in der Türkei, ich habe allerdings schon oft mit Türken geredet. Allerdings noch nicht nach dem Putschversuch. Ich vermute jedoch stark, dass die Türken oder türkischstämmigen Deutschen, die ich kenne, auch eher zum Kreis der Erdogan-Fans zu zählen sind. Aber wir wissen es ja besser. Das der IS schlecht für die Welt ist, für Ost und West und natürlich auch für die Moslems, das wissen wir auch. Landesweit. Wieso sind wir eigentlich plötzlich alle Experten in arabischer Innen- und Außenpolitik und in Fragen des Islam? Döner essen zählt nicht. Und Badeurlaub in Antalya auch nicht. Weiterlesen