Wertlos

Caspar David Friedrich [Public domain], via Wikimedia Commons

Caspar David Friedrich [Public domain], via Wikimedia Commons

Gestern in den Nachrichten, heute in den Zeitungen: Die Luft in Deutschlands Städten ist mit Stickstoffdioxid belastet – und wie! An über 57 % der verkehrsnahen Messstationen wurde der Grenzwert im Jahresmittel überschritten, also nicht einfach mal so zwischendurch, nein, die ständige Belastung ist zu hoch. Es sterben mehr Menschen an unseren Straßen als auf unseren Straßen.

Da wird es Zeit für entschiedene Maßnahmen. Es ist kaum anzunehmen, dass die Autoindustrie und die Politik wirklich daran interessiert sind, die Belastungen zu reduzieren. Das kostet nämlich Geld. Jetzt nicht das der Politik oder der Autoindustrie, sondern natürlich unser Geld, dass wir entweder durch Steuern oder aber direkt über den höheren Kaufpreis für sauberere Autos zu bezahlen hätten.

Weil Industrie und Politik sich aber mehr Sorgen um unsere Kaufkraft als um unsere Gesundheit machen, brauchen wir einfache und praktische Lösungen. Wenn der Grenzwert nicht eingehalten werden kann, dann stimmt etwas mit diesem Grenzwert nicht.

In einem grenzenlosen Europa sollten wir von starren Grenzwerten Abschied nehmen. Sind wir nicht, wie die Politik immer wieder betont, eine Wertegemeinschaft? Weiterlesen