eala frya fresena

Ostfriesland, zwischen den Jahren, wie man so sagt. Was ich hier aber nur einfüge, um die Jahreszeit anzudeuten, nicht, um diesen Text mit vorgefertigter Besinnlichkeit aufzupumpen. Wir machen Urlaub in Ostfriesland, immer wieder einmal. Und jedes Mal wundere ich mich darüber, dass andere das auch tun. Wieso nur? Was hat denn diese Landschaft?

Oh! Ich weiß schon, was sie hat, was sie für mich hat, was sie mir bedeutet, aber das kann sie doch unmöglich für alle haben! Das ist doch etwas sehr persönliches, etwas, das ich mir erarbeitet habe, etwas, das ich erlebt habe, indem ich dort gelebt habe. Das kann doch nicht so preiswert zu haben sein, so im Schnelldurchgang?

Mein Ostfriesland, das ist, wie sich das für eine Gegend gehört, in der man wichtige Jahre verbracht hat, emotional aufgeladen, nicht einfach ein Stück Küste, flach wie ein Brett, mit ein paar bildschönen Dörfern und Hafenstädtchen, mit Fähren zu den Inseln, die zwar ostfriesische Inseln heißen, aber von einem völlig anderen Völkchen, nämlich von den Piraten, bewohnt werden.

Weiterlesen