Weiß nicht

Von Carl Larsson – Åt solsidan, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=447496

Wir wohnen in einem Haus mit einem Flachdach. Ich ahne schon, wie jetzt einige die Hände über dem Kopf zusammenschlagen: Ein Flachdach? Aber man weiß doch… Ja. Weiß man. Früher oder später gibt das Ärger. Mit jahrzehntelanger Spitzdacherfahrung kann ich sagen, dass es früher oder später immer Ärger gibt.

Wasser marsch: Im Arbeitszimmer standen Eimer, in die es tropfte. Braune Flecken an der Zimmerdecke, die langsam größer wurden. Eine halbeingestürzte Decke im Arbeitszimmer, einem anderen Arbeitszimmer in einem anderen Haus übrigens. Nur eine feuchte Auswahl.

Trotzdem blöd, dass es wieder passierte. Der Dachdecker kam, fand und reparierte die schadhafte Stelle. Im Jahr darauf: Blöd, dass es wieder passierte. Der Dachdecker kam, fand und reparierte die schadhafte Stelle. Wir beschlossen, dass es jetzt gut sei, dass er jetzt das Problem gelöst hätte und wir künftig Ruhe haben würden. An dieser Stelle.

Doch da waren noch die Flecken auf der Wand. Mit einer kleinen Fläche hatte es begonnen, schließlich war ein braun umrandeter Streifen daraus geworden, der von der Decke bis fast zum Fußboden hinab reichte. Mit einer Grundierung überdeckt, zwei Tage gewartet, bis es im Zimmer nicht mehr so stank, dann galt es.

Ein Marmeladenglas, gefüllt mit der Wandfarbe, die der Maler einst aufgetragen hatte, aufbewahrt wie das heilige Blut in der Basiliek van het Heilig Bloed in Brügge, hinaufgetragen und geöffnet…na, so leicht geht das aber nicht. Moment. Ein Werkzeug muss her. Oder erst auf den Boden schlagen, nein, bloß nicht auf den Fußboden, auf den Boden des Glases…ja, und jetzt noch mal probieren.

Es sitzt immer noch fest, nein, jetzt, ja, jetzt lockert es sich und der Raum füllt sich mit einem  unerträglichen Gestank. Faule Eier, viele faule Eier, überall faule Eier. Ganz von selbst auf Distanz gegangen, drei, vier Meter, da ist es auszuhalten. Was ist das denn?

Aber die Umgebung des Wasserflecks ist abgeklebt, die Möbel beiseite geräumt. Also muss es jetzt auch passieren. Ein erneuter Anlauf, der Gestank steht im Raum wie eine neue, unsichtbare Wand. Ein wenig von der Flüssigkeit, dünn wie Wasser, so eine Farbe habe ich noch nie gesehen, in die Farbwanne geben.

Ich halte automatisch die Luft an, tauche die Farbrolle in die obskure Flüssigkeit und rolle ein paar Mal über die Wand, rauf und runter, hin und her, nur weg mit dem Zeug, das einfach so  die Wand herabläuft, nicht tropft, nein, fließt. Gut jetzt. Nur raus hier. Tür zu.

Ich habe es dann gegoogelt. Farbe verdirbt. Sie braucht dafür nicht mal zehn Jahre. Mit etwas Pech bleibt der Gestank. Für immer. Dann muss man die Wand grundsanieren. Abschleifen oder so. Oder wegziehen. Und weiß ist es immer noch nicht.

8 Gedanken zu “Weiß nicht

  1. Dass Farbe verderben kann und dann anfängt zu stinken, hab ich noch nie gehört. Wieder was gelernt.
    Kann man die Stelle nicht mit einem bleichmittel aufhellen bzw den Geruch beseitigen?
    Könnte man ja beim Zahnarzt nachfragen, die haben sowas. 😏

    Gefällt 1 Person

    • Nein, keine Fiktion. Eine Spur übertrieben, aber es stank schon gewaltig. Ich mag nicht mal mehr dran denken. Es hat sich aber verzogen. Wir haben gelüftet und alles mögliche in den Raum gestellt, was Gerücke neutralisieren soll.

      Gefällt 1 Person

  2. Wenn eine Dispersionsfarbe, die vorher ganz normal gerochen hat nach der Lagerung plötzlich stinkt, ist eindeutig von Keimen besiedelt. Wenn man die Farbe trotzdem streicht, verteilt man man wahrscheinlich Pilzspuren und Bakterien im Raum.

    Gefällt 1 Person

Das Absenden eines Kommentars gilt als Einverständnis dafür, dass Name, E-Mail- und IP-Adresse gespeichert und verarbeitet werden. Jetzt aber los:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.