Was in der Zwischenzeit geschah

 

Der Raum: zweckmäßig. Für viel mehr als die paar Personen ausgelegt, die sich eingefunden haben. Ein Stehpult mit dem Logo der EU.

„Weißt du wieviel Sternlein stehen… „ Wie oft wohl gelangweilte Journalisten sich diese Frage schon beantwortet haben!

„… Dass ihm auch nicht eines fehlet, an der ganzen großen Zahl.“ 1837 verfasst und der Brexit schimmert gleich mit vom blauen Himmelszelt!

Durch eine Tür an der rechten Seite des Raums, gleich neben dem Stehpult, betritt ein Mann das Podium. Klopft ans Mikrophon.

„Guten Morgen.“

Der Mann, vermutlich Rico Leuscher und stellvertretender Pressesprecher der EU-Kommission, das steht zumindest auf dem Schild vor ihm, betrachtet kurz sein Publikum.

„Das Thema Sommerzeit ist im Ministerrat diskutiert worden, eine Entscheidung ist noch nicht gefallen.“

Die Verwunderung unter den Anwesenden hält sich in Grenzen.

„Der Kommissar für Desintegration und Freizeit hat der Kommission heute einen Entwurf zur Einführung der Zwischenzeit vorgelegt.“

„Mmhmm“

Unruhe in einer der hinteren Reihen.

Leuscher macht eine beschwichtigende Geste.

„Es wird gleich Gelegenheit für Fragen geben. Das gilt auch für die Dame in der Burka.“

Das Grummeln hält an.

„Wenn Sie mal das Tuch vom Mund nehmen würden, könnte ich vielleicht verstehen, was Sie gesagt haben. Falls Sie etwas gesagt haben und nicht nur zum Ausdruck bringen wollten, wie lecker dieser Lappen ist. Was ich mir allerdings nicht vorstellen kann.“

Gelächter in den ersten Reihen. Scherze auf Kosten anderer mag man auch hier.

Die Korrespondentin des Redaktionsnetzwerks Münsterland stört die Heiterkeit.

„Darf ich mich mal einmischen? Das ist doch eine Mumie. Stellen Sie sich das nicht zu einfach vor, einfach mal das Tuch wegnehmen. Da fällt dann gleich der ganze Kiefer runter. Oder was sich sonst unter diesen Binden versteckt.“

„Mumie?“

„Sie wissen schon. Horrorfilme oder ägyptische Museen.“

Leuscher macht sich eine Notiz. Eine bewährte Methode, um mit einer unerwarteten Situation umzugehen.

„Mmmhmm“

„Ist ja gut, aber wenn Sie immer dazwischen brummen, kommen wir hier nie weiter. Also eine Mumie. Gut. Sieht ja auch so aus. Funktioniert die Synchronübersetzung ins… Ägyptische?“

Kein Brummen.

„Also zurück zum Thema Zwischenzeit. Die Einführung oder Abschaffung der Sommer- oder Winterzeit ist eine Frage der Bequemlichkeit, löst aber ein grundsätzliches Problem überhaupt nicht. Der Sommer fängt am 21. Juni an,  meteorologisch aber bereits am 1. Juni.  Am 31. Mai haben wir Frühling, am 22. Juni Sommer. Dazwischen, da wird es schwierig.“

„Mmmmm“

„Ich würd ihm oder ihr ja das Maul stopfen, wenn das nicht schon passiert wäre.“ bot der Korrespondent der Vereinigten Kreishandwerkerschaften an.

„Einfach ignorieren… Schwierig meint, dass die Bürgerinnen und Bürger Europas manchmal nicht so recht wissen, welche Jahreszeit wir gerade haben. Ein unhaltbarer Zustand.“

„Dafür sind die Übergangsjacken gemacht!“ Ein Zuruf, der natürlich nur von einer Frau kommen kann.

„Ja. Wenn Sie so wollen. Der zuständige Kommissar schlägt deshalb vor, die Zwischenzeit als eigene Jahreszeit zu etablieren. Viermal im Jahr. Wir haben bereits einige europäische Komponisten damit beauftragt, ein paar Übergangsweisen zu komponieren. Die Ägypter…“

Leuscher hält verdutzt inne und betrachtet die Mumie mit neu erwachtem Interesse.

„Wie gesagt, die Ägypter also,  die hatten gleich drei Übergangszeiten.“

Wieder die Geräusche aus dem Hintergrund, diesmal aber besser zu verstehen. Der Synchrondolmetscher für die hamito-semitische Sprachfamilie ist vermutlich eingetroffen.

„Genau. Die erste, die zweite und die dritte Zwischenzeit sind mir geläufig. Von 2216 bis 2025 vor Christus war die erste. Die anderen… mein Zahlengedächtnis hat stark nachgelassen, nachdem man mir das Gehirn entfernt hat, um es anschließend in einem separaten Gefäß aufzubewahren.“

„Und ich dachte, der Lappen im Mund sei schon eklig.“ Wieder der Handwerkskorrespondent.

„Reduzieren Sie mich bitte nicht immer auf mein Äußeres. Ich war schon tot, da hat Ihre gesamte Kultur noch auf den Bäumen gelebt. Bestenfalls. Aber das mit der Zwischenzeit, könnten Sie das noch mal wiederholen?“

„Zwanzig oder einundzwanzig Tage zwischen dem kalendarischen und dem meteorologischen Anfang einer Jahreszeit, meinten Sie das?“

„Ja. Nur ein paar Tage? Lohnt nicht für mich. Ich leg mich wieder hin.“

Werbeanzeigen

Das Absenden eines Kommentars gilt als Einverständnis dafür, dass Name, E-Mail- und IP-Adresse gespeichert und verarbeitet werden. Jetzt aber los:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.