Unwohl und Wehe!

Ich bin krank. Sehr krank, sonst hätte ich das hier nicht publik gemacht. Ist ja eher Privatsache. Aber weil das hier ohnehin fast keiner liest, bleibt es ja privat. Eine Diagnose steht noch aus. Also eine ärztliche, aber wer braucht die schon? Man weiß ja, wie es um einen steht. Und Google weiß mindestens, wenn nicht mehr als der Doktor. Der ja oft genug nicht mal Doktor ist. Oder wenn, dann hat er seine Doktorarbeit abgekupfert. Was natürlich eher beruhigend ist, denn wer will sich schon von einem Theoretiker behandeln lassen!

Wieso fällt mir gerade Frau Giffey ein? Bis gerade wusste ich nicht mal, wie die geschrieben wird, jetzt weiß ganz Deutschland, dass sie abgeschrieben hat. Vielleicht. Ich mach mir nicht die Mühe, mich mit ihrem Studium zu beschäftigen, ich will ja nicht von Frau Giffey behandelt werden.

Jetzt ließe sich einwenden, dass es nicht so schlimm um mich stehen kann, wenn ich am Rechner sitze und Text produziere. Ich bin mir auch noch nicht ganz sicher, ob das Teil der Therapie ist. Obwohl: Was soll mir noch helfen? Ich habe ein fiebersenkendes Präparat eingenommen und eines gegen Kopfschmerzen. Und beide haben gewirkt. Wie nun also weiter? Gibt es noch Hoffnung?

Wenn ich mich warm anziehe, bricht mir der Schweiß aus, ziehe ich mich dünn an, beginne ich zu frieren. Das kann doch nicht normal sein. Ich vermute, dass ich Puls habe.

Manchmal, wenn ich mich hinlege, kann ich mich anschließend an nichts mehr erinnern. Okay, dass passiert mir manchmal auch, wenn ich mich nicht hinlege. Mit fehlt zum Beispiel jede Erinnerung an den 10. Februar 2018. Wie ausgelöscht. Besonders die Zeit zwischen 16:30 Uhr und 17:00 Uhr. Gut, dass ich gerade schreibe, da kann ich, wenn ich wider Erwarten genesen sollte, nächstes Jahr nachschauen. Falls sich mein Zustand nicht verändern sollte, gehe ich morgen arbeiten. Damit ich wenigstens etwas Mitleid einsammeln kann.

16 Gedanken zu “Unwohl und Wehe!

  1. Oh je: PULS!!! 😷😳
    Du musst jetzt besonders gut darauf achten, dass Du damit nicht unter eine Straßenbahn gerätst, auch – wenn alte Kräuterweiblein seit Jahrhunderten darauf schwören, dass der Puls dann garantiert weg sei. Das ist purer Aberglaube.
    Gute Besserung!😷👍👍👍

    Gefällt 1 Person

  2. Krank mit Puls geht in Ordnung! Hat diese Giffey nicht über dieses Symphodrom geschrieben? Am 10. Februar letzten Jahres wahrscheinlich. Kurz: Einfach warm anziehen und ganz cool noch mal ein Studium beginnen. Mit den Semesterpartys & allem drum & dran. – (P.S.: Ich wär dabei!)

    Gefällt 1 Person

  3. Erst hab ich mir ernstlich Sorgen gemacht,
    dann bekam der Text noch die Kurve – obwohl
    Du dich ja in letzter Zeit doch recht rar machst.
    Da dachte ich schon manchmal, er wird wohl
    krank sein, oder langsam alt werden… 😉
    Trotzdem gute Besserung !

    Gefällt mir

  4. Anfänge, Anfänge, Anfänge (RDB)
    „Ich bin krank. Sehr krank, sonst hätte ich das hier nicht publik gemacht. Ist ja eher Privatsache.“
    Genau SO muß ein Text anfangen, den z.B. ich weiterlese bis zum Ende, wahrscheinlich.

    Gefällt mir

Das Absenden eines Kommentars gilt als Einverständnis dafür, dass Name, E-Mail- und IP-Adresse gespeichert und verarbeitet werden. Jetzt aber los:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.