Aufgepasst, Europa!

Foto: Manfred Voita

Italien hat eine neue Regierung, die etwas anders machen will. Das geht so nicht, erfahre ich aus den Medien. Die naiven Italiener können das ja nicht wissen, aber was sie da vor haben, das schadet Europa vermutlich, Deutschland ziemlich sicher und aller Wahrscheinlichkeit nach auch Italien. Wie gesagt, die Italiener verstehen das nicht, aber unsere Zeitungen, Radio- und Fernsehsender und unsere Politiker wissen das genau.

Steuern runter. In Deutschland geht das, klar, aber doch nicht in Italien. Sozialausgaben erhöhen, Altersgrenze senken. Dabei sieht Rom aus wie die DDR bei Sonnenschein. Alles kaputt, nicht mal notdürftig geflickt. Ich war vor 1989 in Dresden, ich weiß wovon ich spreche. Wenn wir Italien… äh, also wir hätten das im Nu wieder aufgebaut und im Kolosseum könnte Helene Fischer…, lassen wir das.

Wie stellen die sich das denn vor? Vermutlich so, dass wir das bezahlen müssen. Denken nur an sich, während wir immer das große Ganze im Auge haben. Oder zumindest unsere Interessen. Wenigstens aber die Bayerns.

Wieso ist das eigentlich immer so? Wieso wissen nur wir, was gut und richtig ist? Und bei uns wissen das auch alle! Nur Nachts, kurz vor dem Einschlafen, frage ich mich manchmal, ob die Italiener, die Franzosen, die Polen, die Griechen, die Türken, die Russen, ja, sogar die Amerikaner nicht auch manchmal Recht haben könnten. Und dann schlafe ich schlecht.

Advertisements

9 Gedanken zu “Aufgepasst, Europa!

  1. Ist mir vielleicht früher nicht so aufgefallen, aber seit einigen Jahren hat die Bevormundungs- und Besserwissen-Maschinerie in den deutschen Mainstream-Medien derart an Fahrt aufgenommen, dass ich deren Zustand nur noch mit dem Wort „unerträglich“ titulieren kann …

    Gefällt 2 Personen

      • Wenn die EU scheitert, das globalisierte Wirtschaftssystem weltweit Pleite geht, wären zwar die Lebenspläne unzähliger Menschen wie Seifenblasen zerplatzt, aber das Ende der Welt nicht gekommen – im Gegenteil: Die massiven Umwälzungen würden neben vielen Verlierer, auch viele Gewinner hervorbringen. Die Menschen könnten sich neu organisieren und versuchen aus den Fehlern der Vergangenheit zu lernen. Anstatt in Nationalstaaten würde man sich dann vielleicht in topografisch begründeten Domänen organisieren.  

        Gefällt 2 Personen

  2. Das Europa der Adenauer samt den Gaulle mit Franko (K?), plus Internationale Mailand statt AC. Dafür habe ich den Vorsitzenden der Partei Die PARTEI nach Brüssel gewählt, um dem Populismus die Parade zu geben. „DDR bei Sonnenschein“, das wollten wir, gekriegt haben wir die Treuhand und den unsäglichen Harz als Urlaubsmeile. Danke Erpel!

    Gefällt mir

  3. In Italien war ich noch nie. Ein Kulturfrevel, ich weiß. Nun wollte ich eigentlich 2019 die Reise antreten, aber unter diesen Umständen? Da bleibe ich doch im Norden, bei momentan 25 bis 30 °. Die antiken Stätten gibt´s hier nicht, dafür die Räuberburg von Ronja.

    Gefällt 1 Person

    • Ach, der Süden, besonders Italien aber auch Südfrankreich, das ist schon etwas besonderes. Goethe wusste schon, warum er nicht zurück nach Weimar wollte. Aber was der Süden nicht mehr bieten kann, das ist Ruhe. Wir sind überall mit zu vielen da, wo wir den Zauber suchen. Alles wird zum Zirkus.

      Gefällt 3 Personen

  4. Mit „Bevormundungs- und Besserwissen-Maschinerie“ hat Herr Ösi treffend zu Ausdruck gebracht, weshalb ich den neoliberalen Obermaschinisten Claus Kleber nicht mehr anhören mag. Er und Konsorten trennen grundsätzlich nicht mehr zwischen Nachricht und Kommentar. Jeder berichtende Satz ist von der besserwisserischen Kommentierung durchtränkt. Jede journalistische Distanz ist verschwunden. Erbärmlich. Und das Schlimmste: Man muss uns für komplett debil halten, dass man glaubt, wir merkens nicht.

    Gefällt mir

Das Absenden eines Kommentars gilt als Einverständnis dafür, dass Name, E-Mail- und IP-Adresse gespeichert und verarbeitet werden. Jetzt aber los:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.