Wasserfest (2)

von Dr. Botke (Dr. Botke, 1931) [Public domain], via Wikimedia Commons

Teil 1

Fortsetzung

„Keine Chance, die neuen Ergebnisse stehen schon im Internet, auf unserer eigenen Homepage. Die Jungs vom Labor waren einfach zu schnell.“ Koldings Gesichtsfarbe legte nahe, dass die Bakterien bei ihm schon wüteten.

„Vielleicht merkt’s ja keiner.“ versuchte der Journalist zu trösten.

„Und wir infizieren die gesamte Festgesellschaft einschließlich Minister am Festbrunnen. Schönen Dank für den guten Rat.“

„Und was ist mit der B-Probe?“

Fehn, die rechte Hand des Geschäftsführers, mischte sich ein. „Der Herr Journalist: immer gut für einen wohlklingenden völlig haltlose Tipp. B-Probe! Wir buchen einfach Erik Zabel, der unter Tränen gesteht, dass er an allem schuld ist, alles ist vergeben und vergessen. Mann, das hier ist ein Wasserwerk und nicht die Tour de France!“

Janssen war nicht beleidigt. Das mit Erik Zabel klang doch eigentlich ganz plausibel. Das wäre schon was fürs Fernsehen. Die Niedersachsen-Rundschau auf NDR III.

Kolding versuchte nicht mal ein Lächeln. Er war bekannt dafür, dass sein Verständnis für Humor nicht über die lexikalische Wortbedeutung hinausging.

„Wir haben natürlich weitere Proben genommen. Immer das gleiche. Positiv. Und was das schlimmste ist: wir kennen die Ursache noch nicht. Daran sind schon ganze Wasserwerke zugrunde gegangen.“

Inzwischen hatte Frau Bontjer Tee und Kekse gebracht. Janssen nahm einen Schluck, bevor ihm klar wurde, was er da gerade trank.

„Keine Sorge, der ist mit Mineralwasser gemacht.“ grummelte Kolding.

Einige Klare wurden dennoch gekippt, ganz prophylaktisch. Das besserte zwar nicht die Lage, wohl aber die Stimmung.

Teil 3

Advertisements

4 Gedanken zu “Wasserfest (2)

  1. Pingback: Wasserfest (1) | Manfred Voita

    • Ich weiß nicht, ob Ostfriesland da besonders herausragt, das Oldenburger Münsterland, die Grafschaft Bentheim und…, ach, vermutlich gibt es nur noch wenige Regionen, die nicht von Mastställen geprägt werden. Aber Ostfriesland ist in einigen Gebieten für sein hervorragendes Wasser bekannt, deshalb nehmen Ostfriesen ihr Teewasser auch mit in Urlaub.

      Gefällt 1 Person

Das Absenden eines Kommentars gilt als Einverständnis dafür, dass Name, E-Mail- und IP-Adresse gespeichert und verarbeitet werden. Jetzt aber los:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.