Penner

By F.Cecconi / Vorzinek.org – Own work, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=15772612

 

Weiß gar nicht, warum der Kerl mich so frech angrinst!
Nur, weil mir mein Buch runter gefallen ist?

Dem ist wohl noch nie was weggefallen, wie?
Passiert mir ja auch eher selten, eigentlich nur wenn ich einschlafe – und selbst dann nicht, es sei denn, ich schlafe ziemlich tief, so ganz entspannt. Es scheint da einen Zusammenhang zwischen pendeln und pennen zu geben.

Meine Frau sagt, ich schnarche dann und gebe kleine piepsende Laute von mir. Dann fällt mir eben das Buch runter, im Zug, wenn ich da sitze, anders kann man da ja gar nicht schlafen.
Im Sitzen sinkt mir  – und wohl auch anderen – immer der Kopf auf die Brust, das sieht ziemlich blöd aus, bei anderen – und man sabbert dann auch schnell mal ein bisschen.
Aber es kann doch wohl nicht sein, dass der Bursche mich da so stumpf angrinst, nur weil mir mein Buch runter gefallen ist

Advertisements

13 Gedanken zu “Penner

  1. Lieber Herr Voita!
    Ich glaube, der Kerl hat so gegrinst, weil er endlich feststellen durfte, dass er nicht der Einzige ist, der im Schlaf piepsende Laute von sich gibt. So etwas verbindet. Und ist das nicht das Motto der Bahn? 🙂
    Herzliche Grüße von der Alm
    Mallybeau … muh

    Gefällt 2 Personen

  2. Lieber Manfred, Du musst jetzt ganz tapfer sein.
    Wenn es Dir schon des öfteren passiert ist, dass Dir ein Buch runtergefallen ist, ist das ein Beleg dafür, dass Du für die Position eines ordentlichen Buchhalters einfach das ausreichende Talent fehlt.
    Aber, und da kann ich Deine Verärgerung gut nachvollziehen,
    gibt dieses niemandem das Recht, zu grinsen, erst recht nicht frech.
    😉

    Gefällt 2 Personen

  3. Lieber Manfred, Du musst jetzt ganz tapfer sein.
    Wenn es Dir schon des öfteren passiert ist, dass Dir ein Buch runtergefallen ist, ist das ein Beleg dafür, dass Dir für die Position eines ordentlichen Buchhalters einfach das ausreichende Talent fehlt.
    Aber, und da kann ich Deine Verärgerung gut nachvollziehen,
    gibt dieses niemandem das Recht, zu grinsen, erst recht nicht frech.
    😉

    Gefällt mir

  4. Also ehrlich, 😉 in der Bahn liest man Zeitung und Zeitschriften. Die kauft man vor Abfahrt in der Bahnhofsmission. Die muß man breit aufhalten, um zu lesen, da schläft man nicht ein. Die fällt auch nicht runter, sondern dient als gerollt als Fliegenklatsche etwa. Ein Nachteil jedoch: Man liest und liest, und steigt in Wuppertal aus, obwohl man nach Bremen wollte … 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s