Unangefochten: Die Vechte

An der Vechte Foto: Hanne Wesselink

An der Vechte

Die Vechte entspringt in der Nähe von Darfeld, was widerum in der Nähe von Coesfeld liegt und nicht Kuhsfeld sondern Kosfeld gesprochen wird. Sie fließt dann durch das Münsterland, wird in der Grafschaft Bentheim langsam zu einem sehenswerten Fluß und verlässt schließlich bei Laar Deutschland, um gleich darauf in den Niederlanden als Overijsselse Vecht weiterzumachen. Nördlich von Zwolle trifft sie auf Zwarte Water, einen deutlich kleineren Fluß, der aber den schöneren Namen hat und fließt deshalb als Zwarte Water weiter ins Zwarte Meer, das über das Ketelmeer mit dem Ijsselmeer verbunden ist.

Wenn die Niederländer von Meer sprechen, meinen sie einen See, während sie Zee sagen, wenn sie von der See sprechen. Ähh…ja. Und man muss das alles nicht wissen, um erkennen zu können, dass die Vechte, wenn man ein gutes Auge und eine ruhige Hand hat, wirklich wunderschöne Bilder bieten kann. Der ganze Reiz der Bilder zeigt sich aber erst, wenn man sie in ihrer vollen Größe betrachtet.

Immernoch an der Vechte Foto: Hanne Wesselink

Immer noch an der Vechte
Fotos: Hanne Wesselink

 

 

Advertisements

23 Gedanken zu “Unangefochten: Die Vechte

    • In Vechta war ich nur einmal, als die Autobahn überfüllt war und wir den Weg über Land genommen haben. Einen richtigen Fluß gibt es da nicht. Aber Vechta an der Vechte hätte natürlich seinen Reiz, so wie Rheine leider nicht am Rhein, sondern an der Ems liegt und Köln nicht an der Kö… ähh, da habe ich mich wohl vollkommen vergalopiert…

      Gefällt 2 Personen

    • Wenn es um das Vech… äh Fechten geht: In Leer in Ostfriesland, also an der Ems und nicht an der Vechte, gibt es einen Fechtverein, der komplett ohne Waffen auskommt, weil es dort um die gute alte Mildtätigkeit geht, um Armenfürsorge seit mehr als 130 Jahren. Warum das Fechten heißt? Keine Ahnung.

      Gefällt 2 Personen

  1. Jene Stadt spricht man hier im Süden Deutschlands „Zösfeld“ aus. Die Begründung ist einfach: „Oel“ spricht man schließlich auch „Öl“ aus. Dass es Dehnungsvokale (wie beispielsweise das „i“ in „Grevenbroich“) gibt, ist nicht so bekannt und freilich aus dem Wort nicht ersichtlich.Es ist aber auch nicht einfach vermittelbar, denn Bezeichnungen wie „Buchloe“ (70 km hier von mir entferntes Dorf) werden „Buch-lo-e“ ausgesprochen und nicht „Buch-loo“. „Soest“ hilft da als Beispiel, denn „Detlev D. Soest“ hat den Namen unter den Bi40 als „Soost“ und nicht als „Söst“ bekannt werden lassen. Aber das nur am Rande. Mir ist das deswegen in Erinnerung, weil ich jemandem erklären musste, wofür das Nummernschild „COE“ steht und was „Koosfeld“ damit zu tun hat … 🙂 … Bayern …

    Gefällt 1 Person

  2. Coesfeld als „Kuhsfeld“ gesprochen wäre die niederländische Ausprache von oe. Die Aachener sprechen umgekehrt oe in Roermond als Umlaut aus (Rörmonder Straße), weshalb sie auch nicht merken, dass Roermond die Mündung der Rur in die Maas bezeichnet. Von der Vechte lese ich bei dir zum ersten Mal. Flussläufe sind faszinierend, auch wenn sie in der Neuzeit begradigt wurden – wie die Vechte auch, weiß Wikipedia.

    Gefällt mir

    • Dafür machen die Niederländer aus Duisburg auch Deusbürch.
      Die Ems, in deren Nähe wir hier wohnen, ist auch begradigt worden, so sehr, dass sie teilweise an einen Kanal erinnert. Inzwischen werden Teile wieder renaturiert, wobei die Natur, die da wieder hergestellt wird, natürlich auch eine von Menschen geformte Natur ist. Immerhin können wir so über Generationen den gleichen Fluss immer wieder mit unseren Baumaßnahmen verändern. Wenn auch nichts besser werden sollte, es wird wengistens daran verdient.

      Gefällt 1 Person

  3. Oh ja, in Groß. Das hatte ich auch schon ohne deinen Ratschlag herausgefunden. Besonders das erste: wunderschön. Solche Flusslandschaften haben was.
    Ich sehe schon bzw. lese es: mit der Aussprache, das ist schwierig. Das Dehnungs-e ist wohl irgendwie übrig geblieben. Logisch wäre ein ‚h‘. Interessant.
    LG, Ingrid

    Gefällt 1 Person

  4. Pingback: Dann eben so | Manfred Voita

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s