Süß

perenoel1875-1

Anfang Dezember. Ein Hochdruckgebiet über Skandinavien beschert uns eine klare, kalte Nacht. Falls man 18 Uhr als Nacht bezeichnen kann. Die Straßenbeleuchtung in der Siedlung reicht gerade aus, damit man nicht gegen die Laternenmasten läuft.  Immerhin kommt die mehr oder weniger aufwändige Weihnachtsbeleuchtung der Nachbarn so besser zur Geltung.

Lange Schlange an der Kasse im Supermarkt. Endlich fast geschafft. Ganz vorn ein Kind, vermutlich im schulpflichtigen Alter. Für uns Rentner sehen die ja alle gleich aus. Ohne Einkaufswagen oder Korb, nur einen Schokoladenweihnachtsmann im Arm. Wenn dem mal nicht zu warm wird, wenn der mal nicht zum Schokoldadenschweißnassmann wird.

Zweineunundneunzig, sagt die Kassiererin. Und guten Abend. Natürlich in umgekehrter Reihenfolge, aber nach einem Tag an der Kasse spielt das eigentlich auch keine Rolle mehr, vermutlich sieht sie nicht mal mehr, wer da vor ihr steht und mit zunehmender Verzweifelung im Prinzessin-Lillifee-Portmonee kramt. Schließlich ergießt sich ein Kleinstgeldstrom auf den dafür vorgesehenen Kassenbereich. Kurz nachzählen. Das sind nur zweiachtunddreißig. Die Kurze kramt jetzt in ihren Jackentaschen, fördert erleichtert noch ein 50-Cent Stück hervor. Zweiachtundachtzig. „Können Sie nicht…“ Nein, kann sie nicht. Wenn das jeder. In den Kinderaugen beginnt sich Feuchtigkeit anzusammeln. Eigentlich eine durchaus vielversprechende Situation, aber ich habe es eilig, will noch rechtzeitig zu den Nachrichten wieder zuhause sein. Also intervenieren.

Darf ich? Das Mädchen schaut mich erwartungsvoll – hoffnungsvoll womöglich an. Ich zücke meine Geldbörse, suche zwanzig Cent heraus und lege sie zu den Münzen, nehme den Weihnachtsmann vom Band und beiße ihm den Kopf ab.

Natürlich war das ein Fehler, das habe ich längst eingesehen. Dieses Silberpapier im Mund ist doch sehr unangenehm.

Advertisements

20 Gedanken zu “Süß

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s