Weiß, wusste… habe gewusst

Wie unsere niederländische Korrespondentin mitteilt, gibt es im Niederländischen das „ofschoon“, das dem „obschon“ oder „obwohl“ vergleichbar ist. Ich spreche niederländisch, nein, das ist so nicht ganz richtig. Vor vielen Jahren habe ich Niederländisch gelernt, nein, noch genauer: Ich habe Niederländisch studiert. Das nur als Erklärung dafür, dass ich es eben nicht spreche. Hätte ich es gelernt und nicht nur studiert, spräche ich vielleicht ein akzeptables Niederländisch. So reicht es, um unsere westlichen Nachbarn zu irritieren.

Ich verfüge über einen halbwegs großen Wortschatz und wie das so ist mit Schätzen, ich halte ihn gut unter Verschluss. Weiß man zum Beispiel, dass Pferdeäpfel auf Holländisch paardenvijgen heißen, ist das eine Bereicherung für so manches Gespräch. Obwohl ich genau mit diesem Terminus aushelfen konnte, allerdings nur deshalb, weil es in Warendorf – der Reiterstadt – Trüffelpralinen gibt, die den verlockenden Namen Warendorfer Pferdeäpfel tragen. Auf Niederländisch hätte ich diesen Satz möglicherweise mit ofschoon begonnen, aber, wie gesagt, mein Niederländisch ist eher medientauglich: Ich lese und höre diese Sprache und nicht nur das, ich verstehe was ich lese und höre, aber mein Sprachgefühl ist nicht so ausgeprägt, dass ich sagen könnte, ob ofschoon total antiquiert klingt oder einem Satz einen Hauch von Eleganz verleiht.

Die Abbildung zeigt übrigens ein Fragment aus dem 11. Jahrhundert, dass lange als erster überlieferter niederländischer Satz galt.

Hebban olla uogala nestas hagunnan hinase hi(c) (a)nda thu uuat unbidan uue nu

Übersetzt soll das heißen: Alle Vögel haben begonnen Nester zu bauen, außer ich und du. Worauf warten wir?

So, wie meine Sprachbeherrschung den Bach runter gegangen ist, haben sich auch die Auffassungen über diesen Satz verändert.

  1. Es ist kein niederländischer Satz, sondern irgendein Dialekt aus England mit kontinentalen Einflüssen.
  2. Es ist schon mal überhaupt nicht der älteste Satz.

So geht es einem, wenn man schon mal was gelernt hat. Entweder es stimmt nicht mehr oder man kann es nicht mehr.

Advertisements

9 Gedanken zu “Weiß, wusste… habe gewusst

  1. Welch interessanter Beitrag, lieber Manfred! Und wie schön, was du hier mitteilst. Von diesem faszinierenden Fragment hatte ich noch nie gehört. Ich hatte freilich nicht den Vorzug, Niederländisch studiert zu können, sondern bin nur Autodidakt. Die handschriftliche Zeile ist wohl eine Weiterentwicklung der karolingische Minuskel. Bemerkenswert ist das doppelte u für w (engl.double u) und der Halbvokal v, aber auch der schlichte Großbuchstabe H.
    Jetzt begreife ich auch deine gestrige Bemerkung im Kommentar über den Nesterbau. Die Schwierigkeit, die Sprache dieser Schriftprobe genau zu bestimmen, zeigt wie eng die kontinentalen Sprachen verwandt sind. Mein erster Eindruck war, dass es altsächsisch wäre.Ich habe mir im Internet das ganze Blatt angesehen. Die schwarzen Schriftzeichen im Hintergrund deuten an, dass es ein Palimpsest ist.

    Gefällt 1 Person

    • Ja, es sieht tatsächlich so aus, als sei ein älterer Text abgeschabt worden. Übrigens ist mir noch vermittelt worden, dass Niederländische sei am Niederrhein entstanden, im Großraum Kleve. Ich weiß allerdings nicht, ob das noch dem Forschungsstand entspricht.

      Gefällt mir

  2. Ich habe Niederländisch nicht studiert und auch nicht gelernt, doch eine heftige Verliebtheit in ein Mädchen aus Vlissingen (lange tijd geleden…) hat mir das Niederländische sehr schnell nahegebracht. Ich mag diese Sprache sehr. Die Liebe ist schon lange nicht mehr – und ich weiss noch nicht einmal mehr den Namen des Mädchens. Geblieben und gewachsen ist aber der Wortschatz. Hartelijke groeten 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s