Farbwechsel

Überschrift eines SPD-Plakats, 1918

Die SPD hält sich die Entscheidung darüber, ob überhaupt jemand gegen die nicht weiter lästige Kanzlerin kandidieren müsse, wer das denn sein könne und falls man darüber Einigkeit erzielen solle, was man dann vielleicht anders machen dürfe, so lange offen, bis ihre potenziellen Wähler schwarz werden.

Advertisements

13 Gedanken zu “Farbwechsel

  1. Wen gibt es denn doch an der Spitze der SPD, den man uneingeschränkt befürworten könne. Ich als Jungsoze tu mir da momentan sehr sehr schwer und hoffe, dass irgendwoher jemand kommt, für den ich mich auch gerne in den Straßenwahlkampf begeben würde. Ideal wäre jemand, der nicht an Muttis Rockzipfel hängt.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s