Kurzgeschichte: Body and Soul

Lauren Bacall lag schon neben Humphrey Bogart, Julia neben Romeo. Der Klavierspieler jedenfalls war schon vor Stunden nach Hause gegangen, und der unscheinbare graue Mann hinter der Theke hielt sich mühsam an seiner Zigarette fest.

Die anderen Gäste hatten das Lachen und die gute Laune mit nach Hause genommen. Nachdem die Wurlitzer-Jukebox die letzte Singel abgespielt hatte, sprang der Tonarm mit einem leisen Klack-Klack in der letzten Rille auf und ab, ohne je zum Ende zu kommen. War das die Ewigkeit?

Sie schnupperte an ihrer Tasse und der charakteristische Duft bitterer Mandeln stieg ihr in die Nase.

Er war nicht gekommen, obwohl er es fest versprochen hatte. Wieder mal nicht. Und dabei hatte sie doch mit ihm ihren Geburtstag feiern wollen. Er, das war Dr. Winkler. Herbert, ihr Abteilungsleiter und Laborchef, verheiratet, immer noch. Obwohl er ihr stets und ständig versicherte, sie sei die Seele der Abteilung, war sie für ihn offenbar doch nie mehr als ein attraktiver Körper gewesen.

Jetzt war es Nacht, eine Nacht, als würde es nie mehr Tag werden.

Sie hatte ihn so gebeten, fast angefleht. Es gelang ihr beinah, nicht daran zu denken, dass sie ihm sogar gedroht hatte, versteckt zwar, aber immerhin. Während einer Routinearbeit hatte sie ihn ganz beiläufig gefragt, ob er wisse, was Rudolf Steiner über Zyankali gesagt habe. Herbert hatte nur den Kopf geschüttelt und sie hatte daraufhin zitiert, dass sich die Seele im Weltall auflöse, wenn man sich mit Zyankali vergifte. „Das ist der wirkliche Tod von Seele und Geist.“ Und er, was hatte er gesagt? „Verschütt bloß nichts von dem Zeug!“ Sonst nichts.

Sie setzte die Tasse an die Lippen und trank in einem Zug aus. Ruckartig erhob sie sich, trat kurz aber heftig gegen die Wurlitzer und während Gitte plötzlich wieder ihr „So schön kann doch kein Mann sein…“ durch die leere Schänke schmetterte, zahlte sie am Tresen ihren Kaffee mit Amaretto.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Kurzgeschichte: Body and Soul

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s