Hänselt mir die Gretel nicht!

Eigentlich hätte der Held unseres Märchens skeptisch werden müssen, als er erfuhr, wie leicht die Aufgabe war. Aber Skepsis gehört nicht zu den Tugenden von Märchenhelden und so freute er sich sehr, als man ihm zur Belohnung die Hand der Prinzessin versprach.

Später dann, als er seinen Preis einlösen wollte, wies man ihn unmittelbar darauf hin, dass von einem halben Königreich nie die Rede gewesen sei. Er hatte noch gar nicht danach gefragt, war allerdings davon ausgegangen, dass dies eine sozusagen allgemeine Geschäftsbedingung bei dieser Art von Aufträgen sei.

Als er die Prinzessin jedoch sah, wurde ihm klar, dass man ihn böse reingelegt hatte. Er bestand dann seinerseits ebenfalls auf Vertragserfüllung, da nie und nimmer von einer Prinzessin als Preis die Rede gewesen sei, sondern lediglich die Hand der Prinzessin genannt worden sei. Die sei er auch zu nehmen bereit.

Und so blieb unsere Prinzessin weiterhin eine holde Jungfer, aber wenigstens mit zwei Händen.

Advertisements

4 Gedanken zu “Hänselt mir die Gretel nicht!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s