Kurt Vonnegut

Nach den Märchen der Gebrüder Grimm, Karl May, Hermann Hesse und Günter Grass – in dieser Reihenfolge, aber nicht ganz ohne Auslassungen – war Kurt Vonnegut eine meiner großen Leseentdeckungen. Neben der Leichtigkeit seiner Sprache und seinem Humor waren es auch immer sein Humanismus und seine entschiedene Haltung gegen Gewalt und für die Freiheit des Einzelnen, die mich beeindruckten. Auch wenn mein Englisch nicht gut genug ist, um Vonnegut im Original zu lesen, reicht es, um zu verstehen, was er in dem Brief mitzuteilen hat, den ich hier wiedergebe.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s